Alfa Romeo Giulia gewinnt renommierten Industrie-Wettbewerb „EuroCarBody 2016“

Sieg bei der Wahl zum „EuroCarBody 2016“ gegen starke Konkurrenz von Bentley, Aston Martin, Volvo, Land Rover und anderen. Fachleute in Karosseriedesign, Materialkunde, Prozesssteuerung und Fertigung trafen sich in Bad Nauheim zum Kongress „Automotive Circle International“ 

 

Frankfurt, 24. Oktober 2016

 

Die neue Alfa Romeo Giulia hat erneut einen Wettbewerb gewonnen. Bei der Jahrestagung des „Automotive Circle International“ wurde die italienische Sportlimousine mit dem Preis „EuroCarBody 2016“ geehrt. Bei dem Kongress im hessischen Bad Nauheim trafen sich internationale Fachleute aus den Bereichen Karosseriedesign, Materialkunde, Prozessteuerung und Fertigung.  

 

Im Verlaufe der dreitägigen Veranstaltung präsentierten die Wettbewerbsteilnehmer ihre neuesten Modelle in einer Reihe von Workshops. Die Experten fällten anschließend ihr Urteil nach einer 20 Punkte umfassenden Liste, die aus den fünf Schwerpunkten Entwicklung und Anwendung innovativer Materialien, innovative Entwicklungs- und Designlösungen, innovative Konzepte in der industriellen Fertigung, Sicherheit/Ergonomie/Akustikkomfort/Qualität sowie Präsentation des Wettbewerbsbeitrages stammten.    

 

Die neue Alfa Romeo Giulia erreichte im Urteil der Experten 39,46 von 50 maximal erreichbaren Punkten. Damit setzte sich die komplett in Italien gefertigte Sportlimousine gegen so renommierte Konkurrenten wie Honda NSX, Volvo V90, Bentley Bentayga, Aston Martin DB11, Land Rover Discovery, Skoda Kodiaq und Peugeot 3008 durch. Ausschlaggebend für den Sieg der Alfa Romeo Giulia war die innovative Karosserie, die dank weitgehender Verwendung von Hightech-Materialien wie Kohlefaser und Aluminium sehr leicht und gleichzeitig extrem verwindungssteif ist. Darüber hinaus gehört das neue Flaggschiff von Alfa Romeo zu den sichersten Fahrzeugen im Segment. Im Crashtest nach EuroNCAP-Verfahren erhielt es die Bestnote von fünf Sternen. Im Punkt „Insassenschutz für Erwachsene“ bestätigten die Tester einen Spitzenwert von 98 Prozent – das beste Ergebnis seit Einführung weiter verschärfter Bewertungskriterien für EuroNCAP im Jahr 2015. 

 

Der Sieg im Wettbwerb „EuroCarBody 2016“ ist ein weiterer Beleg für die Ausnahmestellung der neuen Alfa Romeo Giulia. Wie kaum ein anderes Modell steht sie für die Werte von Alfa Romeo, bei denen leistungsstarke Motoren, innovative Technologie, das Optimum in Sachen Gewichtsverteilung und Leistungsgewicht sowie typisch italienisches Design eine tragende Rolle spielen.

 

Verbrauchswerte Alfa Romeo Giulia

 

Alfa Romeo Giulia 2.2 Diesel 100 kW (136 PS) 4,2 l/100 km* 109 g/km*

Alfa Romeo Giulia 2.2 Diesel 110 kW (150 PS) 4,2 l/100 km* 109 g/km*

Alfa Romeo Giulia 2.2 Diesel 110 kW (150 PS) AT8 4,2 l/100 km* 109 g/km*

Alfa Romeo Giulia 2.2 Diesel 132 kW (180 PS) 4,2 l/100 km* 109 g/km*

Alfa Romeo Giulia 2.2 Diesel 132 kW (180 PS) AT8 4,2 l/100 km* 109 g/km*

Alfa Romeo Giulia Super 2.0 Turbo 16V 147 kW (200 PS) AT8 5,9 l/100 km* 138 g/km*

Alfa Romeo Giulia Veloce 2.2 Diesel 16V 154 kW (210 PS) AT8 4,7 l/100 km* 122 g/km*

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio 2.9 V6 Bi-Turbo 375 kW (510 PS) 8,5 l/100 km* 198 g/km*

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio 2.9 V6 Bi-Turbo 375 kW (510 PS) AT8 8,2 l/100 km* 189 g/km*

 

 

*Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km) nach RL 80/1268/EWG und CO2-Emission kombiniert (g/km). Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und hier unentgeltlich erhältlich ist.