ETAPPE PARMA - BRESCIA

Die letzte Etappe des schönsten Rennens der Welt, die von Parma nach Brescia führt, ist zeitgleich auch die kürzeste.

Nach Salsomaggiore Terme, Piacenza und Lodi fuhren die Autos nach Mailand, durchquerten das Zentrum der Hauptstadt der Lombardei und machten einen kurzen Boxenstopp auf der Piazza Duomo.

Nach der kurzen Pause verließen die Autos das Zentrum von Mailand und erreichten Arese. Mit einer Fahrt entlang des erneuerten Historischen Museums von Alfa Romeo ehrten sie, zusammen mit den Fahrern des Alfa Romeo Sauber F1 Teams, den 90. Jahrestag des ersten Sieges von Alfa Romeo bei der Mille Miglia. Anschließend setzte der Konvoi seinen Weg zur Formel 1-Rennstrecke von Monza fort.

Das Alfa Rosso leuchtete auch während dieser Mille Miglia und hielt den Namen des einzigen Teams in Ehren, das das Rennen 11 Mal gewinnen konnte – hiervon 7 Siege in direkter Folge: ein absoluter Triumph, der zu Recht in die italienische Geschichte einging, eine Emotion, die weit über die Mechanik hinausreicht.