ETAPPE CERVIA – ROM

Schon in den frühen Morgenstunden setzte der Mille-Miglia-Konvoi das Rennen in Richtung Peraro fort und durchquerte dabei San Marino, San Sepolcro und Arezzo.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es wieder zurück auf die Straße nach Cortona, Orvieto und Amalia. Die zweite Etappe endete mit einer Parade auf der Via Veneto in Rom und einem tollen Empfang in der italienischen Hauptstadt. Das Publikum begrüßte die am Rennen teilnehmenden Juwelen der Automobilgeschichte, mit einem gebührenden Applaus.

Die Stimmung bei der heutigen Veranstaltung stieg wie auch bereits gestern immer weiter an und fesselte Menschen jedes Alters, Zuschauer einer Geschichte der Leidenschaft, die ihren Reiz seit ihren Anfängen im Jahr 1927 nie verloren hat.