Gastels neue Interpretation der B-TECH Sondereditionen von Alfa Romeo

Auf der gerade zu Ende gegangenen Veranstaltung wurden die neuen B-TECH Sondereditionen von Alfa Romeo vorgestellt. Im FCA Design Center fand bei dieser Gelegenheit eine Talkshow mit namhaften Gästen statt. Darunter auch: Starfotograf Giovanni Gastel.

Der durch seine Modeaufnahmen bekannte italienische Fotokünstler verbindet in seinen Werken unvereinbare Gegensätze harmonisch miteinander. So lässt das Ausnahmetalent etwa scheinbar gegensätzliche Werte wie Stil und Funktion meisterhaft miteinander verschmelzen. Werte, die auch die B-TECH Sondereditionen in sich vereinigen. Dieses gestalterische Konzept findet sich sowohl in der Mode-, als auch in der Automobilbranche.

Schwarz ist das Markenzeichen der B-TECH Modelle. Dabei wird die kraftvolle Farbe hier nicht nur als optisches Detail genutzt. Stattdessen dient sie dazu, dem Unsichtbaren Form zu geben und die elegante sowie hochtechnische Seele von Alfa Romeo zu betonen.

Gastel fotografierte die B-TECH Linie in Kombination mit italienischen Design-Klassikern wie den Lampen der Premium-Marke Artemide. Auf diese Weise schuf der Fotokünstler spannende Kompositionen, welche die Funktionen und den Look der Sondereditionen auf eine innovative coole Art porträtieren.

Die neuen B-TECH Modelle zeichnen sich durch eine einzigartige Ästhetik aus, die den Fokus auf exklusive glänzende Mica-Bronze Details legt. Darüber hinaus punkten die Wagen mit modernster Technologie für größtmöglichen Komfort, Sicherheit und Konnektivität.

Die Veranstaltung stellte erneut die kontinuierliche Weiterentwicklung von Alfa Romeo unter Beweis. Eine Eigenschaft, die das Wesen der Marke ausmacht und auf ihre vom Willen zur stetigen Innovation geprägte, italienische Herkunft verweist. Mit den B-TECH Sondereditionen führt Alfa Romeo nun eine Reihe neuer Elemente ein und erweitert so erneut das Angebot und die Möglichkeiten der Marke.