Alfa Romeo MiTo Racer

Rock’n’Roll is back: Der neue Alfa Romeo MiTo Racer.


Das „Ace Café“ am Stadtrand von London war in den 1960er Jahren ein legendärer Treffpunkt aller Besitzer stark modifizierter Motorräder. Der neue Alfa Romeo MiTo Racer ist eine Hommage an die damals hier versammelten sogenannten Café-Racer. Das Sondermodell für automobile Individualisten kombiniert Rennsport-Stil geschickt mit markantem Vintage-Look und beschleunigt mit zwei durchzugsstarken Turbobenzinern als neue coole Baureihe die Fahrt in den Sommer 2015.

Der Alfa MiTo Racer verfügt über eine besonders umfangreiche Serienausstattung und vielfältige Individualisierungsmöglichkeiten. Charakteristisch sind beispielsweise die exklusive Metallic-Lackierung Grigio Ardesa. Optische Highlights sind bronze lackierte 17-Zoll-Leichtmetallfelgen. Zur erweiterten Serienausstattung gehören außerdem der Sport-Heckstoßfänger, Nebelscheinwerfer und je nach Motorversion ein oder zwei verchromte Auspuffendrohre sowie Details in Aluminium-Optik. Den Innenraum des neuen Alfa Romeo MiTo Racer zeichnen neue Sitzbezüge und Schriftzüge im Vintage-Stil aus.

Der Racer ist nur eine der Neuheiten, mit denen der Alfa Romeo MiTo im Modelljahr 2015 aufwartet. So ist die Einstiegsversion Alfa Romeo MiTo Impression mit einer straffen Modellauswahl à vier Benzinmotoren zu haben.

Vorkonfigurierte Ausstattungspakete fassen besonders beliebte Features zu günstigen Komplettpreisen zusammen. Für die Topversion Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde, die ausschließlich mit 125 kW (170 PS) (5,4 l/100 km / 124 g/km)* starkem Turbobenziner gebaut wird, steht jetzt auch eine Innenausstattung aus schwarzem Echtleder von der renommierten Manufaktur Poltrona Frau® zur Verfügung.


16. April 2015